Abmahnung wegen Flyer…

Heute berichtete die TAZ und später der Tagesspiegel darüber, dass die Jungen Piraten wegen ihres Flyer „Wir lieben Europa“ von der Alternative für Deutschland (AfD) abgemahnt wurde und nun eine Schadenssumme von 20000€.
Dieser Flyer beschreibt die AfD als rechte Partei.

Die JuPis haben auf ihrer Webseite eine Stellungnahme verfasst.

Ich fand die AFD von Anfang an seltsam und finde es auch immer noch. Sie meinen sie haben den großen Plan für Deutschland, doch eigentlich wollen sie kein Europa, keine Asylbewerber die nur nach Hilfe suchen und am liebsten wollen sie die Deutsche Mark wieder einführen.
Doch Deutschland funktioniert so nicht, so funktioniert Europa nicht. Wir sind eine große Gemeinschaft und warum sollte ein Spanier nicht im Estland leben dürfen oder ein Ire in Deutschland. Vielleicht gefällt es den menschen dort besser oder sie haben einen guten Job gefunden oder einfach um mal romantisch zu werden, irgendwann ihre große Liebe, egal welchen Geschlechts, getroffen und brechen dafür alle Zelte ab.
Ich hab was gegen Ungerechtigkeiten, Homophobie und Diskriminierung von anderen Menschen, deswegen bin ich auch Piratin und die Piratenpartei hat auch ein Wahlprogramm dazu.

Ich unterstütze die JuPis bei diesem Fall und hoffe schon fast für die JuPis, dass die AfD eine Klage erwirkt, damit ein Gericht dann feststellen kann das die AfD eine rechte Partei ist. Das wäre dann wie in das eigene Fleisch schneiden.

Weitere Wortmeldungen haben Sven Krumbeck, MdL SH und Angelika Beer, MdL SH abgegeben.

Nachtrag: Hier noch eine Zitatsammlung von AfD Mitgliedern im Wiki der JuPis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.